Unterstützer:innen

Wir bedanken uns herzlich bei den Unterstützer:innen des 9. Linguistik Meetups Berlin-Brandenburg (in alphabetischer Reihenfolge):

Buske Logo Helmut Buske Verlag

1959 von dem Buchhändler Helmut Buske (1924 - 2012) in Tübingen gegründet, spiegelte der Verlag zunächst die aktuellen Interessen seines Inhabers: Touristen- und Wanderführer machten den Anfang. 1962 folgte die Gründung eines wissenschaftlichen Sortiments mit dem Schwerpunkt Sprachwissenschaften in Hamburg. Rasch profilierte sich Buske mit international verbreiteten Katalogen zu linguistischen Titeln aus aller Welt und einem engagierten Buchprogramm.

LangSci Logo Language Science Press

Language Science Press ist ein von Wissenschaftler:innen geführter Open-Access-Verlag für Linguistik. Der Verlag veröffentlicht 30 Monographien und Sammelbände pro Jahr. Alle Bücher sind sowohl für Autor:innen als auch für Leser:innen kostenlos. Gedruckte Bücher sind zu wettbewerbsfähigen Preisen erhältlich. Die 29 Reihen werden von einem weltweiten Netzwerk von 400+ Herausgeber:innen, 400+ Korrektor:innen und 1000+ Unterstützer:innen unterstützt. Über 1000 Linguist:innen haben ein Buch oder ein Kapitel bei Language Science Press veröffentlicht.

HU Berlin Logo Institut für deutsche Sprache und Linguistik (Humboldt-Universität zu Berlin)

Das Institut für deutsche Sprache und Linguistik an der Humboldt-Universität zu Berlin verbindet die Fachgebiete der Germanistischen Linguistik und der Allgemeinen Sprachwissenschaft, die insgesamt von 10 Professuren mit unterschiedlicher fachsystematischer Spezialisierung vertreten werden. Eine strukturelle Besonderheit stellt die institutionelle Verbindung des Instituts mit dem Leibniz-Zentrum Allgemeine Sprachwissenschaft (ZAS) dar. Das Leibniz-Zentrum und das Institut kooperieren miteinander eng sowohl im Bereich der Forschung wie auch im Bereich der Lehre.

Narr Logo Narr Francke Attempto Verlag

Der Narr Francke Attempto Verlag ist einer der führenden Wissenschaftsverlage auf den Gebieten der Germanistik, Romanistik, Anglistik, Fremdsprachendidaktik, Theologie und Kulturwissenschaft und schon seit 50 Jahren Publikationsort für zahlreiche Lehrbücher, wissenschaftliche Monographien und Fachzeitschriften. Das Programm bildet die Geisteswissenschaft in all ihren Facetten ab. Wissenschaftliche Studien, Sammelbände und Zeitschriften dokumentieren aktuelle Entwicklungen der Forschung. Das Lehrbuchangebot erschließt Erkenntnisse der Fachwissenschaft für die Hochschullehre und bietet sowohl didaktisch aufbereitete Einführungen als auch vertiefende Darstellungen für fortgeschrittene Studierende und Prüfungskandidat:innen.

Uni Potsdam Logo Professur für romanische Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Melanie Uth)

Prof. Dr. Melanie Uth und ihr Team an der Universität Potsdam erforschen insbesondere die romanischen Sprachen und publizieren zu Themen wie sprachliche Variabilität, Sprachkontakt und Mehrsprachigkeit, Syntax und Pragmatik von Interrogativsätzen, Intonation und Informationsstruktur, aber auch zum Erhalt von indigenen Sprachen und anderen Fragen der sprachlich-kulturellen Diversität und Nachhaltigkeit.

SPA Logo SPA Lab (Dr. Nicole Gotzner)

Das DFG-finanzierte Projekt „Skalen in der Sprachverarbeitung und im Spracherwerb: Semantische und pragmatische Faktoren bei der Berechnung von Implikaturen“ (SPA) untersucht die Verarbeitung und den Erwerb einer Vielzahl unterschiedlicher Horn-Skalen. Das übergeordnete Ziel ist die Entwicklung eines neuen Modells zur Berechnung von Implikaturen, das die Variabilität unterschiedlicher skalarer Ausdrücke berücksichtigt.